SDG

Werkstätten

Lokwerkstätten

Die SDG Sächsische Dampfeisenbahngesellschaft mbH betreibt an den Standorten Oberwiesenthal, Freital-Hainsberg und Radebeul Ost eigene Lokwerkstätten. In Freital-Potschappel befindet sich eine Wagenwerkstatt. 
In den Werkstätten gibt es immer etwas zu tun. Steht die eine Dampflok zwischen 30 und 40 Tagen durchgehend unter Dampf wird an der anderen in der angeschlossenen Werkstatt der "Plantag" (so nennen es unsere Lokführer und -schlosser) durchgeführt. Dabei wird der Kessel ausgewaschen und verschiedene kleine Instandhaltungs- und Reparaturarbeiten ausgeführt. Für Reparaturen während der Einsatzzeit sind die Werkstätten ebenfalls gerüstet. 
Jedoch gibt es für unsere Wagen und Lokomotiven auch strenge Untersuchungsfristen. Die Dampflokomotiven dürfen im besten Fall vier Jahre am Stück ihren Dienst tun. Danach müssen Sie einer Zwischenuntersuchung unterzogen werden. Nach maximal weiteren vier Jahren müssen die Dampflokomotiven zur Hauptuntersuchung. Dann werden die "alten Damen" in ihre Einzelteile zerlegt, Lager neu gegossen, der Kessel auf Schäden geprüft, geschweißt, geschraubt, gehämmert, lackiert oder auch Leitungen und Kabel neu verlegt. Zwischen- und Hauptuntersuchungen finden ausschließlich in der Lokwerkstatt Oberwiesenthal statt. Dort hat sich im Laufe der Jahre ein stattlicher Maschinenpark angesammelt, um die meisten Arbeiten - meist mit Unterstützung lokaler Handwerks- und Maschinenbaubetrieb - selbst durchführen zu können.

  • Blick in die Lokwerkstatt Oberwiesenthal
  • Blick in die Lokwerkstatt Oberwiesenthal
  • Nach einer Hauptuntersuchung werden die Druckverhaltnisse im Dampflokbetrieb am PC geprüft
  • Die Waschluken-Pilze dichten die Revisionsöffnung des Kessels ab.

Zertifikate

  • Zertifikat der Lokwerkstatt Oberwiesenthal
  • Zertifikat der Lokwerkstatt Oberwiesenthal
  • Zertifikat der Lokwerkstatt Oberwiesenthal